Volksbank Wien-Baden

ÖGV-Präsident Donnerbauer neuer Aufsichtsratsvorsitzender

  • Heribert Donnerbauer

    Heribert Donnerbauer, Präsident des Österreichischen Genossenschaftsverbandes, ist zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats bei der Volksbank Wien-Baden bestellt worden. Gleichzeitig hat sich das Spitzeninstitut des Volksbanken-Verbundes einen neuen Namen gegeben.

    Die Volksbank Wien-Baden firmiert künftig als VOLKSBANK WIEN. Das wurde in einer außerordentlichen Hauptversammlung am 7. August beschlossen.

    Daneben wurden auch die Einbringungen der Volksbank Ost und der Volksbank Obersdorf-Wolkersdorf-Deutsch-Wagram in die neue VOLKSBANK WIEN abgesegnet. Damit kommt es zu einer Kapitalerhöhung im Ausmaß von 13,4 Millionen Euro (Volksbank Ost: 11,1 Millionen Euro, Volksbank Obersdorf-Wolkersdorf-Deutsch-Wagram: 2,3 Millionen Euro) auf nun insgesamt 107,5 Millionen Euro.

    Mit der Bestellung von Donnerbauer, der seit 2012 auch Präsident des ÖGV ist, fiel eine wichtige Personalentscheidung für die Zukunft. „Seine hervorragenden Kenntnisse des genossenschaftlich organisierten Volksbanken-Verbundes sind eine ideale Voraussetzung, um diesen Verbund in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, so das Institut.

    Donnerbauer selbst erklärte nach seiner Wahl: "Mit dem erfolgreichen Abschluss der Umstrukturierung im Volksbanken-Verbund kann sich dieser nun wieder voll und ganz den Kunden widmen. Sie stehen im Zentrum aller Dienstleistungsaktivitäten."

    Neben Donnerbauer sitzen Susanne Althaler, Franz Gartner, Martin Holzer, Markus Hörmann, Rainer Kuhnle, Johannes Linhart, Harald Nograsek, Monika Wildner und Otto Zeller im neuen Aufsichtsrat. Der bisherige AR-Vorsitzende, Prof, Leo W. Chini, legt sein Mandat zurück und scheidet aus dem Aufsichtsrat aus.